Gedankenstrich (dash)

Erklärungen und Übungen zur englischen Grammatik und zum Wortschatz als PDF-Datei finden Sie auch in unserem Online-Shop auf lingolia.shop. Die Materialien sind auch als Unterrichtsmaterial für Lehrer geeignet.

Der Gedankenstrich ist ein langer Bindestrich und wird gesetzt, um das Folgende besonders zu betonen.

Gedankenstriche sollten sparsam verwendet werden: in informellen Schreiben höchstens ein Paar pro Satz, in formellen Schreiben nach Möglichkeit höchstens ein Paar pro Absatz.

Hinweis:
Ist z.B. an der Schreibmaschine oder bei E-Mails das Setzen eines Gedankenstriches (–) nicht möglich, können auch zwei normale Bindestriche gesetzt werden (--).

Im Englischen steht vor und nach dem Gedankenstrich kein Leerzeichen.

Gedankenstrich bei Themen- und Strukturwechsel

Ein Gedankenstrich leitet einen Themenwechsel innerhalb eines Satzes ein.

Beispiel: This is very important–are you listening to me?

Ein Gedankenstrich demonstriert, dass das Folgende als etwas Unerwartetes bzw. Überraschendes zu verstehen ist.

Beispiel: We went shopping in London–and met Robbie Williams.

Gedankenstrich in Dialogen

Ein Gedankenstrich demonstriert ein Zögern des Sprechers.

Beispiel: I–I–I don’t know.

Gedankenstrich bei Zusammenfassungen und Einschüben

Ein Gedankenstrich leitet eine zusammenfassende Aussage ein.

Beispiel: Jane, Daniel, Susan and I–we all were taken aback.

Ein Gedankenstrich steht vor einem besonders betonten Nachtrag.

Beispiel: He prayed to his God–to Allah.

Ein Gedankenstrich steht vor und hinter einem besonders betonten Einschub.

Beispiel: He wanted us–Caron, Susan and me–to meet his family.

Hinweis:
Ob ein Einschub in Klammern, Kommas oder Gedankenstriche gesetzt wird, hängt von der Priorität ab, die der Schreiber diesen Informationen beimisst.

Klammern → nebenbei erwähnt
Connor (Amy’s boyfriend) bought the tickets.

Kommas → neutral
Connor, Amy’s boyfriend, bought the tickets.

Gedankenstriche → besonders betonend
Connor–Amy’s boyfriend–bought the tickets.

Siehe auch: → Komma bei Einschüben

Siehe auch: → Klammern bei Einschüben