Englische Grammatik Onlinewo Englisch Lernen Spaß macht!

in EnglishWörterbuchOnline-ShopTaschenbuch

Lernen
Grammatik
Grammatik Tests
Schreibschule
Vokabeln
Lerntipps
Mini-Sprachkurs
Daily English
Aussprache
Englischprüfung
Lesen
Landeskunde
Tiere & Sport
Literatur
Newsticker
Business
Kommunikation
Grammatik
Business-Info
Sprachkurse
iPhone/iPad App
Relaxen
Spiele & Rätsel
E-Cards
Chat mit Egon
Fun-Shop
Interaktiv
Online-Shop
Sprachreisen
Kalender 2014
Newsletter
Englischforum
Lob & Kritik
Unterrichten
Klassenstufen
Landeskunde
Kindergarten
Lehrerforum

Relative Clauses (Relativsätze)

Übersicht
Bildung von Relativsätzen Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2
Relativpronomen Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2
Subjektpronomen oder Objektpronomen? Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2
Relativadverbien Schwierigkeitsgrad mittelLevel 3
Notwendige Relativsätze Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2
Nicht notwendige Relativsätze Schwierigkeitsgrad schwerLevel 4
Kürzen von Relativsätzen Schwierigkeitsgrad mittelLevel 3
Übungen und Tests
Übungen und Tests zu Relativsätzen

Einen Relativsatz verwendet man, um eine Sache näher zu beschreiben ohne einen neuen Satz zu beginnen. Wenn man die Informationen miteinander verbindet, klingt die Aussage nicht so abgehackt und man muss bestimmte Wörter nicht wiederholen.

Bildung von Relativsätzen Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2

Stell dir vor, ein Mädchen unterhält sich mit Tom. Du willst wissen, wer sie ist und fragst einen Freund, ob er sie kennt. Du könntest sagen:

A girl is talking to Tom. Do you know the girl? Ein Mädchen unterhält sich mit Tom. Kennst du das Mädchen?(i)

Das klingt doch sehr umständlich, oder? Einfacher wäre es mit einem Relativsatz. Dazu nimmst du beide Informationen und machst daraus einen Satz. Du beginnst mit der Hauptsache – du willst wissen, wer das Mädchen ist.

Do you know the girl …

Da dein Freund ja aber nicht wissen kann, welches Mädchen du meinst, brauchst du die Zusatzinfo – das Mädchen unterhält sich mit Tom. „The girl“ haben wir ja schon im ersten Satzteil, deshalb ersetzen wir es im 2. Satzteil durch das Relativpronomen. Bei Personen nehmen wir „who“, also:

Do you know the girl who is talking to Tom?

Relativpronomen Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2

Relativ- pronomen deutsche Entsprechung Verwendung Beispielsatz
whoder / die / dasals Subjekt oder Objekt für PersonenI told you about the woman who lives next door. Ich erzählte dir von der Frau, die nebenan wohnt.(i)
whichder / die / dasals Subjekt oder Objekt für Tiere und DingeDo you see the cat which is lying on the roof? Siehst du die Katze, die auf dem Dach liegt?(i)
whosedessen / derenZugehörigkeit für Personen, Tiere und DingeDo you know the boy whose mother is a nurse? Kennst du den Jungen, dessen Mutter Krankenschwester ist?(i)
whomdem/den, die/derals Objekt für Personen, vor allem in nicht notwendigen Relativsätzen (in notwendigen Relativsätzen wird umgangssprachlich who bevorzugt)I was invited by the professor whom I met at the conference. Ich wurde von dem Professor eingeladen, den ich auf der Konferenz kennen lernte.(i)
thatder / die / dasals Subjekt oder Objekt für Personen, Tiere und Dinge in notwendigen Relativsätzen (auch who bzw. which sind möglich)I don’t like the table that stands in the kitchen. Ich mag den Tisch, der in der Küche steht, nicht.(i)
whichwasein ganzer Satz wird näher beschriebenHe couldn’t read which surprised me. Er konnte nicht lesen, was mich überraschte.(i)

Subjektpronomen oder Objektpronomen? Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2

Subjektpronomen und Objektpronomen haben oft die gleiche Form (who, which, that). Um welches Pronomen (Subjekt oder Objekt) es sich handelt, erkennst du folgendermaßen:

Steht ein Verb hinter dem Relativpronomen, dann ist das Relativpronomen ein Subjektpronomen. Subjektpronomen müssen immer gesetzt werden.

the apple which is lying on the table der Apfel, der auf dem Tisch liegt(i)

Steht kein Verb hinter dem Relativpronomen (sondern ein Substantiv oder Pronomen), dann ist das Relativpronomen ein Objektpronomen. Das Objektpronomen kann in notwendigen Relativsätzen wegfallen. In dem Fall spricht man im Englischen auch von Contact Clauses.

the apple (which) George lay on the table der Apfel, den George auf den Tisch legt(i)

Relativadverbien Schwierigkeitsgrad mittelLevel 3

Anstelle von Relativpronomen mit Präposition kann man auch ein Relativadverb verwenden. Der Satz ist so oft einfacher zu verstehen.

This is the shop in which I bought my bike. Das ist der Laden, in dem ich mein Rad gekauft habe.(i)
→ This is the shop where I bought my bike. Das ist der Laden, wo ich mein Rad gekauft habe.(i)

Relativadverb entspricht Bedeutung Beispielsatz
whenin/on whichein Zeitpunkt wird näher beschriebenthe day when we met himder Tag, an dem wir ihn kennen lernten(i)
wherein/at whichein Ort wird näher beschriebenthe place where we met himder Ort, wo wir ihn kennen lernten(i)
whyfor whichein Grund wird näher beschriebenthe reason why we met himder Grund, weswegen wir ihn kennen lernten(i)

Notwendige Relativsätze Schwierigkeitsgrad leichtLevel 2

Notwendige Relativsätze (auch bestimmende Relativsätze) heißen im Englischen defining relative clauses, identifying relative clauses oder restrictive relative clauses. Diese Relativsätze sind deshalb notwendig, weil sie etwas Allgemeines näher bestimmen. Notwendige Relativsätze stehen im Englischen nicht in Kommas.

Stell dir vor, Tom befindet sich mit fünf Mädchen in einem Raum. Ein Mädchen unterhalt sich mit Tom, und du fragst jemanden, ob er dieses Mädchen kennt. Hier ist der Relativsatz notwendig, weil er bestimmt, welches der fünf Mädchen du meinst.

Do you know the girl who is talking to Tom? Kennst du das Mädchen, das sich mit Tom unterhält?(i)

Notwendige Relativsätze verwenden wir häufig auch in Definitionen.

A seaman is someone who works on a ship. Ein Seemann ist jemand, der auf einem Schiff arbeitet.(i)

Objektpronomen in notwendigen Relativsätzen können weggelassen werden.

The boy (who/whom) we met yesterday is very nice. Der Junge, den wir gestern kennen lernten, ist sehr nett.(i)

Nicht notwendige Relativsätze Schwierigkeitsgrad schwerLevel 4

Nicht notwendige Relativsätze (auch: nicht bestimmende Relativsätze) heißen im Englischen non-defining relative clauses, non-identifying relative clauses oder non-restrictive relative clauses. Diese Relativsätze sind deshalb nicht notwendig, weil sich nichts Allgemeines näher bestimmen, sondern nur eine Zusatzinformation zu etwas bereits eindeutig Identifiziertem geben. Nicht notwendige Relativsätze stehen im Englischen in Kommas.

Stell dir vor, Tom befindet sich mit nur einem Mädchen in einem Raum. Die beiden unterhalten sich, und du fragst jemanden, ob er das Mädchen kennt. Hier ist der Relativsatz nicht notwendig. Es ist in dieser Situation ja klar, dass du nur dieses Mädchen meinen kannst.

Do you know the girl, who is talking to Tom? Kennst die Lara, die sich mit Tom unterhält?(i)

Beachte: In nicht notwendigen Relativsätzen dürfen who/which nicht durch that ersetzt werden.

Objektpronomen in nicht notwendigen Relativsätzen müssen gesetzt werden.

Jim, who/whom we met yesterday, is very nice. Jim, den wir gestern kennen lernten, ist sehr nett.(i)

Kürzen von Relativsätzen Schwierigkeitsgrad mittelLevel 3

Relativsätze mit who, which, that als Subjektpronomen können durch ein Partizip ersetzt werden. Der Satz wird kürzer und oft auch verständlicher. Da wir diese Möglichkeit im Deutschen nicht haben, müssen beide Varianten (Relativsatz und Partizip) mit einem deutschen Relativsatz übersetzt werden.

I told you about the woman who lives next door. – I told you about the woman living next door. Ich habe dir von der Frau erzählt, die nebenan wohnt.(i)

Do you see the cat which is lying on the roof? – Do you see the cat lying on the roof? Siehst du die Katze, die auf dem Dach liegt?(i)

Übungen zu Relativsätzen

Relativpronomen und Relativadverbien

Bildung von Relativsätzen und Contact Clauses

Tests

Geändert: 05.03.2014 15:14 Uhr

URL: http://www.ego4u.de/de/cram-up/grammar/relative-clauses